Eckhard Meier-Wölfle

vorheriges Bild
zurück zur Übersicht
nächstes Bild

Raum der Stille, Dexheim, "Goldlicht"

Auftragsarbeit einer Bürgerinitiative, die die alte Trauerhalle auf dem Friedhof in Dexheim zu einem „Raum der Stille“ umgebaut hat. Zwei Buntglasfenster wurden von dem Niersteiner Künstler Eckhard Meier-Wölfle gestaltet. Das Glasbild hat den Titel „Dexheimer Goldlicht“ und zeigt auf der rechten Seite einen saftig grünen Weinberg. Im oberen Teil erscheint der blaue Himmel, während ein mächtiger goldgelber Lichtstrahl von rechts nach links scheinbar den Altar und ein Holzkreuz beleuchtet. Auf bestehende Strukturgläser wurden die bunten Glasscheiben (Antikglas Glasmanufaktur Lemberts) aufgeklebt. Zuvor wurden diese von Hand geschnitten und passgenau eingeschliffen. Dieses moderne Verfahren hat die Firma Derix durchgeführt und die Scheiben eingebaut. Aus dem altem Abbruchholz vom Dachstuhl entstanden ein Gedenkaltar und ein Holzkreuz. Ein ruhiger, meditativer Raum ist entstanden.